Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Startschuss zum Wahljahr 2021

Am gestrigen Tag fand in Magdeburg der zweite Landesparteitag des Landesverbands Sachsen-Anhalt der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in diesem Jahr statt.

Trotz der sehr guten Beteiligung, gelang es dem Veranstalter, die Herausforderungen der Corona-bedingten Hygienevorgaben umzusetzen, ohne die sehr gute Stimmung zu schmälern. Was nicht zuletzt auch den großzügigen Räumlichkeiten im Cracauer66 (Dem Haus für Gesundheit und gutes Leben) zu verdanken war.

In einem Mammutprogramm führte zunächst der Landesvorsitzende Michael Freisleben durch den Landesparteitag, zu welchem er – als besonderen Gast – den Bundesvorsitzenden der ÖDP Christoph Raabs begrüßen durfte. Dieser richtete sich in einer motivierenden Rede an die Anwesenden und hielt ein eindrückliches Plädoyer für die beiden Hauptgrundsätze der ÖDP:

Zum einen die absolute Unabhängigkeit der ÖDP von Firmenspenden – einer Unabhängigkeit vom Lobbyismus, welcher die ÖDP im gesamten Zeitraum ihres etwa 40-jährigen Bestehens treu geblieben ist.

Zum anderen die zentrale Botschaft der ÖDP, die sie – wie bereits ihre Unabhängigkeit von Firmenspenden – einzigartig gegenüber allen anderen Parteien macht: Den Mut, das unausweichliche Ende unseres derzeitigen Konsumverhaltens offen auszusprechen. Raabs verglich die derzeitige Situation der Menschheit mit einer ungebremsten Fahrt in eine Sackgasse, wobei die Industrie, die Gesellschaft und nicht zuletzt auch die Politik, die sich nähernde kurzen Mittagspause folgten die Aufstellungsversammlungen zur Landesliste für die Bundestagswahl, und nach dieser jene zum Landeswahlvorschlag für die Landtagswahl am 06.06.2021 in Sachsen-Anhalt.

Beide Aufstellungsveranstaltungen wurden vom Regionalbeauftragten Bastian Michel geleitet. Diszipliniert – und äußerst engagiert – wurden jeweils 10 Kandidaten auf die Listenplätze gewählt. Als Spitzenkandidat wurde für beide Listen, je im ersten Wahlgang, einstimmig der Landesvorsitzende Michael Freisleben, Dipl.-Ing. für Computervisualistik und stellv. Ortsbürgermeister von Cochstedt, gewählt. An seiner Seite stehen, auf Listenplatz 2, im Bundestagswahlkampf Karoline Gutperle, Arbeitsvermittlerin und langjähriges ÖDP-Mitglied, und im Landtagswahlkampf Anke Gärtner, Immobilienkauffrau und Kreisverbandsvorsitzende von Magdeburg.

Auf die weiteren Listenplätze für die Bundestagswahl wurden gewählt

Listenplatz 3 - Jörg Gärtner, Bauingenieur

Listenplatz 4 - Peter von Pokrzywnicki, Dipl.-Ing. für Elektrotechnik

Listenplatz 5 - Beate Radke, Dipl. Verwaltungswirtin

Listenplatz 6 - Anke Gärtner, Immobilienkauffrau

Listenplatz 7 - Markus Mitsching, Student

Listenplatz 8 - Kornelia von Pokrzywnicki, Heilpraktikerin

Listenplatz 9 - Cedric Freisleben, Versandmitarbeiter

Listenplatz 10 - Steffen Döbritz, Bauingenieur

Sowie für den Landeswahlvorschlag zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

Listenplatz 3 - Markus Mitsching, Student

Listenplatz 4 - Cedric Freisleben, Versandmitarbeiter

Listenplatz 5 - Karoline Gutperle, Arbeitsvermittlerin

Listenplatz 6 - Jörg Gärtner, Bauingenieur

Listenplatz 7 - Kornelia von Pokrzywnicki, Heilpraktikerin

Listenplatz 8 - Peter von Pokrzywnicki, Dipl.-Ing. für Elektrotechnik

Listenplatz 9 - Beate Radke, Dipl. Verwaltungswirtin

Listenplatz 10 - Steffen Döbritz, Bauingenieur

V.i.S.d.P. Michael Freisleben, Landesvorsitzender Sachsen-Anhalt, Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)